Solidarität statt Spaltung

 

Die Corona-Pandemie belastet viele Menschen stark. Deswegen ist Solidarität besonders nötig. Stattdessen erleben wir Spaltung. Die Diskussion über Corona-Schutzmaßnahmen ist wichtig, dazu gehört auch Kritik an den staatlichen Maßnahmen. Aber die Leugnung der Existenz des Corona-Virus, Falschmeldungen, Verschwörungsmythen über eine „Corona-Diktatur“ verhindern Lösungen in einem demokratischen Prozess. Wer „Querdenker:innen“, Verschwörungstheoretiker:innen und Rechtsradikale online unterstützt und in der Stadt spazieren geht sollte bedenken, dass er sich, gewollt oder ungewollt, zum Mitläufer rechter Gesinnung macht.

In der Vergangenheit sind Mitbürger:innen in Esslingen und der Region immer wieder für eine offene und vielfältige Gesellschaft eingetreten und haben sich gegen Demokratieverachtung und Rechtsextremismus gewendet. Wir stehen gerade jetzt in der Pandemie für demokratische Werte, solidarisches Handeln und gegenseitige Verantwortung.

Kundgebung für ein solidarisches Esslingen

Am Freitag, 11. Februar 2022, ab 18 Uhr auf dem Rathausplatz in Esslingen

Die Teilnehmenden beachten die Hygieneregeln

 

Der Aufruf des DGB Esslingen-Göppingen wird (bisher) Unterstützt von:

IG Metall Esslingen

Verdi Esslingen

Deutscher Mieterbund Esslingen-Göppingen e. V.

GEW Kreisverband Esslingen-Nürtingen

Die Grünen Esslingen

Evangelischer Kirchenbezirk Esslingen

SPD Esslingen

 

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Aus dem Kreis Esslingen im Bundestag

Wahlkreis Esslingen

Aus dem Kreis Esslingen im Landtag

Facebook