PRESSEMITTEILUNGEN

 

Sommerempfang von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Filderstadt

Am 21. Juli hatte der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Esslingen zum ersten Mal zu einem Sommerempfang mit Winfried Kretschmann in die FILharmonie nach Filderstadt eingeladen. Neben dem Ministerpräsidenten, sowie weiteren Amts- und Mandatsträgern, waren Matthias Gastel MdB, der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Landtag Andreas Schwarz MdL und der Filderstädter Oberbürgermeister Christoph Traub zu Gast.

Knapp 200 Bürgerinnen und Bürger verfolgten eine leidenschaftliche Rede des Ministerpräsidenten. Er verurteile den Angriffskrieg in der Ukraine aufs Schärfste und stehe voll und ganz hinter den Waffenlieferungen an die Ukraine. Wichtig sei jetzt möglichst schnell unabhängig von Kohle, Öl und Gas aus Russland zu werden. Neben Energiesparen sei dabei der beschleunigte Ausbau der erneuerbaren Energien, insbesondere aus Wind und Sonne, von zentraler Bedeutung. Um den Ausbau voranzubringen, sei der signifikante Abbau der Bürokratie unverzichtbar, so der Ministerpräsident. 

Um die Klimakrise in Griff zu bekommen, setze Baden-Württemberg getreu Hölderlins Motto „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch“ weiter auf Innovation, sagte der Ministerpräsident und machte aus seiner Begeisterung für Erfindergeist, wie neuartige vertikale Agrophotovoltaik-Anlagen, keinen Hehl. 

In Hinblick auf die Lösung der derzeitigen parallelen Krisen rief Winfried Kretschmann die Zuhörerinnen und Zuhörer zu Entschlossenheit, Geschlossenheit und Stärke auf. 

Durch den Abend führten Stephanie Reinhold und Dominic Dean Haag aus dem Kreisvorstand, für die musikalische Umrahmung sorgte die Band „Barbara Katzer & Friends“. Im Anschluss gab es bei kühlen Getränken und einem kleinen Imbiss die Gelegenheit zum Austausch, die rege genutzt wurde.

Foto: Thomas B. Jones
Foto: Thomas B. Jones

 

Pressemitteilung downloaden

Foto: Jürgen Kleih

„Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine zeigt uns dramatisch auf, dass wir bei der Energiewende viel schneller werden müssen“, eröffnete Andrea Lindlohr, die Esslinger Landtagsabgeordnete der Grünen, ihre Veranstaltung zur Energiewende im Jugendhaus Focus in Denkendorf. „Und unsere neue Photovoltaik-Pflicht in Baden-Württemberg ist dabei ein wichtiger Schritt nach vorne.“ Mit rund 80 interessierten Bürgerinnen und Bürgern war die Podiumsdiskussion mit den Schwerpunktthemen Photovoltaik und Hauswärme im Jugendhaus Focus außergewöhnlich stark besucht.

„Als Land Baden-Württemberg arbeiten wir hart für den Klimaschutz und für mehr energiepolitische und wirtschaftliche Unabhängigkeit“, sagte Andre Baumann, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. „Gleichzeitig müssen wir auch den Wohlstand erhalten“, so Baumann. Diesen Konflikt könne man nur mit einem beherzten Ausbau der Erneuerbaren auflösen.

Das Land hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2040 klimaneutral zu werden. Ein Baustein hierfür ist die erweiterte Photovoltaik-Pflicht: Seit 1. Mai müssen auch neue Wohngebäude mit einer Solaranlage ausgestattet werden. Zum nächsten Jahr greift die Pflicht auch, wenn bei bestehenden Gebäuden das Dach saniert wird. Lindlohr meinte: „Ich nehme weit über die Pflicht hinaus aktuell einen großen Aufbruch für die Photovoltaik wahr.“

   Mehr »

Gesundheit ist eines der wichtigsten Güter. Die Digitalisierung im Gesundheitswesen bietet große Chancen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. So fassten die Grünen Kreisvorsitzenden Birgit Sienz und Gerhard Härer die Ergebnisse der digitalen Veranstaltung des Kreisverbands Esslingen von Bündnis 90/Die Grünen zusammen. Hochkarätig war das Podium mit Prof. Dr. Eva Winkler, Onkologin und Medizinethikerin - Uniklinik Heidelberg, Johannes Bauernfeind, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg, sowie Grünen-Landtagsfraktionschef Andreas Schwarz, Abgeordneter im Landkreis Esslingen, besetzt. Ergänzend waren im Fachpublikum Philipp Wälde vom Landes-Apothekenverband, Mark Meinikheim von der Ärzteschaft Esslingen, Lena Molter vom Gesundheitsamt Esslingen.
„Gesundheit ist eines der wichtigsten Güter“, führte Andreas Schwarz ein. Die Corona-Pandemie habe der Gesellschaft vor Augen geführt, welch ein hohes Gut es sei, gesund zu sein. Und sie habe allen gezeigt, wie wichtig Forschung und Innovation sind, um Lösungen zur Bekämpfung zu finden. „Gesundheit und Innovation stehen in einem engen Verhältnis, wir sehen daher eine enorme Chance, wenn wir es schaffen, dass sich beides gegenseitig verstärkt.

   Mehr »

Der Kreisvorstand Bündnis 90/Die Grünen Esslingen hat die Abgeordneten aus Bund und Land und die Fraktionsspitzen aus der Regionalversammlung und dem Kreistag zur Frühlingskonferenz eingeladen. Zum ersten Mal sind die Grünen gleichzeitig in der Landes- und der Bundesregierung und dies nahm der Kreisvorstand zum Anlass, sich über die unterschiedlichen politischen Ebenen hinweg auszutauschen.

Zu Beginn begrüßte Stephanie Reinhold, Sprecherin des Grünen Kreisverbands, die Vertreter*innen mit nachdenklichen Worten. „Der Krieg in der Ukraine macht uns alle fassungslos und erfordert ein schnelles und entschlossenes Handeln. So manche Entscheidung der letzten Wochen verlangt uns Grünen einiges ab und das wird es auch in Zukunft. Aber es ist wichtig, dass wir in Europa geschlossen handeln.“

Entschlossen und beherzt handeln, das machen auch die Menschen im Landkreis Esslingen. „Die Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger ist unglaublich groß. Egal ob Sach- oder Geldspenden oder die Bereitstellung von Wohnraum, die Solidarität mit den Menschen in der Ukraine und die Unterstützung aus der Bevölkerung sind unglaublich groß. Dafür bin ich sehr dankbar“, sagte Stephanie Reinhold.

Dr. Sebastian Schäfer MdB, Mitglied im Haushaltsausschuss, beschäftigt sich derzeit intensiv mit dem möglichen Sondervermögen für die Sicherheitspolitik, das in Höhe von 100 Mrd. Euro geplant ist. „Sicherheit ist mehr als Rüstung – wir müssen energiepolitisch unabhängig werden. Wenn wir zusätzliche Mittel für die Bundeswehr bereitstellen, dann müssen wir dafür sorgen, dass wir am Ende auch echte Resultate bekommen und nicht nur Geld ausgeben.“ Die aktuelle Situation bewegt die Menschen sehr, deshalb plane er im Mai eine öffentliche Veranstaltung im Wahlkreis Esslingen zu diesem Thema.

   Mehr »

Auf der Landesdelegiertenkonferenz am 4. und 5. Dezember 2021 in Heidenheim wurden turnusgemäß die alle 2 Jahre stattfindenden Wahlen zu den Landesgremien durchgeführt.
Für den Kreisverband Esslingen wurde der Fraktionsvorsitzende Andreas Schwarz MdL in den Landesvorstand (Parteirat) und Staatssekretärin Andrea Lindlohr MdL in den Länderrat gewählt. Insbesondere dem Länderrat als kleiner Parteitag wird in den kommenden vier Jahren als Bindeglied zwischen der Bundespolitik und den Landesverbänden eine wichtige Rolle zukommen. Unsere Kreisschatzmeisterin Alexandra Bandel wird Landesrechnungsprüferin.

   Mehr »

Ministerpräsident Kretschmann begrüßt unser 700. Mitglied

(Foto: J.Kleih)

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen wächst, so auch der Esslinger Kreisverband, allein in den vergangenen beiden Jahren wuchs die Zahl der Mitglieder um 23%. Bei dem von den Kreisvorständen Gerhard Härer und Nico Boldt, im Vorfeld der Kreismitgliederversammlung, durchgeführten Neumitgliedertreffen gab es mehr als 20 Teilnehmer. Unser Fraktionsvorsitzender Andreas Schwarz MdL stand dabei Rede und Antwort.

Im Rahmen unserer Kreismitgliederversammlung wurde mit Carolin Melle (Ostfildern) unser 700. Mitglied begrüßt. Ein kleines Willkommensgeschenk überreichte Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Wir sagen allen unseren neuen Mitgliedern ein herzliches Willkommen. 

Die Veranstaltung fand am 11. November 2021 im Treffpunkt Stadtmitte in Wendlingen unter Einhaltung der 3G Regeln statt.

(Foto: J. Kleih)

Auf unserer Kreismitgliederversammlung am 11. November 2021 wurde, im Beisein von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, turnusgemäß ein neuer Vorstand gewählt. Die Wahl des Kreisvorstandes findet alle zwei Jahre statt. Der Vorstand setzt sich aus acht Mitgliedern des Kreisverbandes und der Schatzmeisterin zusammen
(Foto von links nach rechts):
Dominic Dean Haag (Filderstadt), Gerhard Härer (Aichtal), Stephanie Reinhold (Ostfildern), Alexandra Bandel (Kreisschatzmeisterin),
Michael Jahn (Großbettlingen), Nico Boldt (Wernau), Andrea Lindlohr MdL (Esslingen), Kerstin Gärtner (Ostfildern), Petra Gudat-Koschatzky (Leinfelden-Echterdingen) fehlt leider auf dem Bild

   Mehr »

27.09.2021

Zwei Bundestagsabgeordnete für den Kreisverband Esslingen – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit deutlichen Zugewinnen bei der Bundestagswahl

Der Kreisverband Esslingen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wird in der kommenden Legislaturperiode mit zwei Bundestagsabgeordneten in Berlin vertreten sein – ein großartiges Ergebnis!

Matthias Gastel MdB (Wahlkreis Nürtingen) hat dabei mit 16,8 % der Zweitstimmen das Ergebnis der letzten Bundestagswahl um 2,6 % steigern können. Sebastian Schäfer steigert das Ergebnis im Wahlkreis Esslingen um 3,6 % und erzielt 18,2 % der Zweitstimmen.

„Der Kreisverband Esslingen konnte seine Abgeordneten im Bundestag verdoppeln. Das zeigt, wie stark die Grünen im Kreis Esslingen verortet sind!“, so die Sprecherin des Kreisvorstands, Stephanie Reinold.

Insgesamt zeigt sich damit auch im Kreis Esslingen ein klares Mandat für eine Verantwortungsübernahme der Grünen im Bund. Angesichts der drängenden Herausforderungen für unsere Gesellschaft, insbesondere beim Klimaschutz, gilt es in den nun beginnenden Gesprächen, für eine starke grüne Stimme in der nächsten Bundesregierung zu sorgen.

„Es ist eine große Ehre für mich, künftig den Wahlkreis Esslingen im Deutschen Bundestag vertreten zu dürfen. Es muss jetzt darum gehen, eine verlässliche und stabile Regierung für Klimaschutz und Zusammenhalt zu bilden. Bündnis 90/Die Grünen werden daran konstruktiv und verantwortungsvoll mitarbeiten", so Sebastian Schäfer mit Blick auf die nächsten Wochen.

„Die Klimakrise lässt uns keine Zeit mehr. Eine echte Klimapolitik muss jetzt beginnen. Ich freue mich, meine Erfahrungen der letzten zwei Legislaturperioden dabei einzubringen und mit den neuen Kolleginnen und Kollegen in unserer deutlich gestärkten Fraktion für dieses Ziel zusammenzuarbeiten“, so Matthias Gastel.

Nach einem engagierten Wahlkampf, in den sich insbesondere zahlreiche Neumitglieder eingebracht haben, kann der Kreisverband damit den Blick nach vorne richten. Nunmehr zwei MdBs, dazu drei MdLs, darunter der Ministerpräsident, der Fraktionsvorsitzende und eine Staatssekretärin: Der Kreisverband ist für die politische Arbeit sehr gut gerüstet.

Download der Pressemitteilung

Grüne unterstützen Aktion "Hand-in-Hand- Rettungskette für Menschenrechte"

Mit einer Menschenkette von Hamburg bis zum Mittelmeer möchte die Aktion „Rettungskette für Menschenrechte“ ein Zeichen für mehr Menschlichkeit und gegen das Sterben im Mittelmeer setzen. Sie setzt sich ein für ein Europa, dass keine Festung baut, sondern alle Menschen als das behandelt, was sie sind: gleich und frei in Würde und Rechten.

Die Aktion findet am 18. September statt, eine Woche vor der Bundestagswahl, und führt auf dem Weg von Stuttgart nach Ulm durch Esslingen.

Der Kreisverband Esslingen von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN unterstützt die Aktion ausdrücklich.
„Seenotretter sind nicht illegal – sie retten Leben. Wir Grüne setzen uns ein für eine Politik, die die Menschen in den Fokus nimmt, statt Europa als Festung abzuschotten“, so die Sprecherin des Kreisvorstandes, Stephanie Reinhold. „Auch mit Blick auf die kommende Bundestagswahl stehen wir für die Schaffung sicherer Fluchtwege und ein europäisches Seenotrettungsprogramm. Für ein offenes, buntes und friedliches Europa!“

Interessierte können sich gerne noch übers Kreisbüro anmelden und die Gruppe verstärken, unter kreisbuero(at)gruene-es.de.

INNOVATIVE LÖSUNGEN AUCH BEI GEWERBEGEBIETEN

URL:https://www.gruene-es.de/presse/