27.05.2019

DANKE an unsere Wählerinnen und Wähler

Ein riesengroßes Dankeschön sagen wir den Wählerinnen und Wählern im Kreis Esslingen, die sich für uns GRÜNE entschieden haben! Äußerst ermutigend sind die tollen Ergebnisse auf europäischer Ebene und in der Regionalversammlung.

Vier Regionalrät*innen aus unserem Kreisverband werden mit Ingrid Grischtschenko, André Reichel, Lena Weithofer und Ludger Eltrop in die Regionalversammlung einziehen.

In den Gemeinderäten sind die grünen Fraktionen in vielen Fällen größer geworden; in einigen Orten sind GRÜNE sogar stärkste Fraktion! Und in vier Gemeinderäten im Kreis hatten die Wählerinnen und Wähler zum ersten Mal die Gelegenheit, GRÜN zu wählen - die haben sie genutzt.

Dieses Ergebnis ist ein deutlicher Auftrag dazu, endlich unzusetzen, was die existenzielle Bedeutung des Klimaschutzes verlangt.

17.05.2019

GRÜN.ES Mai 2019

Unser neuer Kreisrundbrief ist fertig und steht zum Download bereit. Darin finden sich unter anderem folgende Beiträge und Artikel: Radschnellverbindung im Neckartal (Fritz); Heimat in Vielfalt (Probst); Grundeinkommen (Stürmer); SeniorGrün (Erdrich-Sommer); Plastikmüll (Erdrich-Sommer); Politik in Frauenhand (Schreiber); Gäubahn (Gastel); Neu im Kreisbüro (Wenzel); Ehrenamt (Härer).

 

 

Kategorien:Kreisrundbrief
04.05.2019

Das gemeinsame Maß für die Filder finden - Landwirtschaft auf den Fildern

Die Position der GRÜNEN – unser Maß für die Filder

Die GRÜNEN-Ortsverbände von den Fildern, aus den Stuttgarter Filder-Bezirken und den Filder-Kommunen im Kreis Esslingen haben gemeinsame Positionen zur Filderstudie herausgebracht:

Mehr»

18.04.2019

Kundgebung der Grünen Jugend für Vielfalt, für Europa

Für Vielfalt, für Europa. So lautete der Titel der Kundgebung, mit der die Grüne Jugend Esslingen am 28.3. und viele Esslinger ihre Stimme erhoben haben.

Zum Wahlkampfauftakt der AfD in Esslingen haben 80 Bürgerinnen und Bürger deutlich gemacht, dass Hass, Hetze und Populismus keinen Platz in Esslingen haben. Über ein für alle offenes Mikro konnte sich jeder der wollte zu Wort melden. Thema war nur allzu oft die (fehlende) Achtung der Menschenrechte, europäische Werte, Frieden sowie die Klimagerechtigkeit.

Mehr»

06.04.2019

Mehrwert und Wertschöpfung für Kinder und Jugendliche im Landkreis

Rede im Kreistag zum Planungsprozess Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis Esslingen – Umsetzung der Ergebnisse am 4. April 2019- Christine Roos

Mehr»

28.03.2019

Programm für die Wahl 2019 des Kreistags im Landkreis Esslingen

Eine gute politische Vertretung im Kreistag liegt BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Herzen. Der Kreistag ist u.a. zuständig für Fragen der Umweltpolitik, der Beruflichen Schulen und der Sonderpädagogischen Bildungseinrichtungen, des großen Gebietes der Sozialen Hilfen, der Kinder- und Jugendhilfe, der Müllpolitik, des Straßenbaus, des ÖPNV sowie des Radverkehrs. Hier werden für den Kreis Esslingen wichtige Entscheidungen getroffen und die finanziellen Ressourcen dafür verteilt. Die GRÜNEN wollen eine effiziente, bürgerfreundliche Kreisverwaltung, die die Herausforderungen der Zukunft annimmt und die Bürgerinnen und Bürger an den Entscheidungen teilhaben lässt.

Die Finanzströme und Absprachen mit anderen politischen Entscheidungsträgern werden immer komplexer. Das macht die Arbeit im Kreistag schwieriger und für die Kreisrätinnen und Kreisräte wird es immer problematischer, rechtzeitig in die Entscheidungsprozesse eingebunden zu werden. Wenn die Verhandlungspartner im Vorfeld eine Einigung erzielt haben, kann der Kreistag im Nachhinein kaum noch Bedingungen stellen. So verhandeln z. B. bei Maßnahmen des ÖPNV oft Land, Region, VVS und betroffene Städte und Gemeinden mit dem Landkreis Esslingen. Wenn zwischen den Akteuren eine Einigung erzielt ist, hat der Kreistag kaum noch Änderungsmöglich-keiten und seien sie noch so sinnvoll. Für die GRÜNEN ist es daher besonders wichtig, dass die Kreisrätinnen und Kreisräte im Vorfeld die politischen Vorgaben für anstehende Entscheidungen in den dafür zuständigen Gremien diskutieren und beschließen.

Es wird immer schwieriger, in einem so komplexen „Organismus“ wie dem des Landkreises Esslingen zu erkennen, welche Entwicklungen der gewünschten politischen Zielrichtung auch tatsächlich entsprechen. Deshalb wollen die GRÜNEN, dass die Arbeit der Kreisverwaltung an strategischen Zielen ausgerichtet wird. Mit dem Kreistag abgestimmte Konzeptionen und Ziele zeigen so der Verwaltung auf, wohin die politischen Gremien den Landkreis entwickeln wollen. Auf dieser Basis kann dann auch die Haushaltsplanung zielgerichtet aufgestellt und bewertet werden. Mit strategischen Zielen und Unterzielen ist die Steuerung des Haushaltes für den Kreistag und für die Öffentlichkeit transparent und kontrollierbar. Strategische Ziele erleichtern auch die Steuerung einer großen Verwaltung. Dass das geht, kann man in anderen Kreisen sehen.

Mehr»

URL:http://www.gruene-es.de/home/